One Two
Sie sind hier: Startseite

Netzwerk Teilchenwelt

Im bundesweiten „Netzwerk Teilchenwelt“ kann man als Schüler/in, Lehrer/in oder Laie aktuelle Forschung in der Teilchen- und Astroteilchenphysik hautnah erleben. Dieses Projekt beruht auf der Zusammenarbeit zahlreicher Institutionen: Neben dem CERN sind sehr viele deutsche Forschungsinstitute und Universitäten daran beteiligt. Untestützt und gefördert wird das Netzwerk von  BMBF, Dr. Hans Riegel-Stiftung Bonn und DPG.

Die Rhenische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn ist seit 2010 am Netzwerk Teilchenwelt beteiligt.


Angebote von "Netzwerk Teilchenwelt" in Bonn

!!! Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bzgl. des Coronavirus sind alle Veranstaltungen des Netzwerks an den Schulen und an der Uni bis auf Weiteres abgesagt.!!!

Für die Coronazeit haben wir das Format Masterclass@home entwickelt. Lesen Sie mehr darüber hier.

  • Teilchenphysik-Masterclasses: Projekttage an Schulen, an der Universität Bonn oder im Deutschen Museum Bonn, die von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern geleitet werden. Im Mittelpunkt steht die Analyse von Daten aktueller Experimente.
   teppisch-dmb-klein
  • Internationale Masterclasses "hands on particle physics": Forschungstage, die jedes Jahr an Universitäten und Forschungsinstituten weltweit stattfinden. Vorlesungen zur Teilchenphysik, die Auswertung aktueller Daten und eine Videokonferenz mit einem internationalen Forschungszentrum gehören zum Programm der Veranstaltung.
  atlas-messung.jpeg
  • Astroteilchen-Experimente: Können von den Schulen ausgeliehen und zur Beobachtung und Vermessung der kosmischen Strahlung im Klassenraum genutzt werden.
  nebelkammer-schuelerakademie.jpeg

 

Jugendliche und Lehrkräfte können auch an Originalschauplätzen aktiv werden: Workshops oder Projektwochen am CERN und Mitarbeit an deutschen Forschungsinstituten sind weitere Angebote des Netzwerks. Mehr Informationen dazu finden Sie unter www.teilchenwelt.de.

Artikelaktionen