One Two
Öffentlichkeitsarbeit:
Kontakt

Geschäftsführender Direktor

Prof. Dr. Michael Köhl
[Email protection active, please enable JavaScript.]
Raum 5.019
Physikalisches Institut
Wegelerstr. 8
53115 Bonn 
Tel.: +49-228-73 4899
Fax: +49-228-73 7869

Sprechstunden:

 

 

Geschäftszimmer
Jacqueline Weigelt
[Email protection active, please enable JavaScript.]
Raum 1.040
Nußallee 12
53115 Bonn
Tel.: +49-228-73 2341
Fax: +49-228-73 7869

 
Sie sind hier: Startseite Aktuelles Bild des Quartals 2014

2014

1. Quartal 2014 - Zwei ERC Preisträger
Dieses Jahr hat das Physikalische Institut gleich zwei ERC (European Research Council) Preisträger zu feiern. In den geförderten Projekten wird Markus Cristinziani die Wechselwirkung der Top Quarks mit neutralen Bosonen auf Neue Physik untersuchen und Michael Köhl neuartige Mechanismen für die Entstehung von Superfluidität und Supraleitung erforschen. Jedes Projekt wird mit jeweils 2 Millionen Euro gefördert.
2. Quartal 2014 - DEPFET Matrix
Der erste große, dünne, Multichip DEPFET (DEpleted P-channel Field Effect Transistor) Detektor ist in Bonn für weitere Optimierung und Charakterisierung eingetroffen. Der Sensor besteht aus ungefähr 92 Tausend DEPFET Pixeln, angeordnet in 192 Spalten und 480 Reihen mit einem Pitch von 50 x 70 um und einer totalen sensitiven Fläche von 36,0 x 9,6 mm.
3. Quartal 2014 - InGrid-Detektor
Ausgestattet mit einem neuen Detektor (InGrid-Detektor, ein gasgefülltter Pixeldetektor) für weiche Röntgenphotonen aus dem Physikalischen Institut sucht das CAST-Experiment am CERN nach Axionen und Chameleons, das sind hypothetische Teilchen, die mit dunkler Materie und dunkler Energie in Zusammenhang stehen.
InGrid.png
 
4. Quartal 2014 - ATLAS Pixeldetektor
Es handelt sich um die im Mai 2014 eingebaute innerste Lage des ATLAS Pixeldetektors, der nur 3.5 cm vom Kollisionspunkt entfernt ist und extreme Raten und Strahlenbelastung aushalten muss.
Artikelaktionen